Schweizerische Elektrizitätsstatistik 2019

2019 ist der Schweizer Stromverbrauch um 0.8% auf 57.2 Milliarden Kilowattstunden leicht gesunken. Die erneuerbaren Energien (inkl. PV-Anlagen) haben um 11.1% auf 3.0 Mrd kWh zugenommen. Obwohl wichtige Einflussgrössen wie die Wirtschafts- und Bevölkerungsentwicklung sowie die Witterung verbrauchssteigernd wirkten, sank der Stromverbrauch in der Schweiz leicht. Dies dürfte vor allem auf Effizienzsteigerungen zurückzuführen sein.

Im europäischen Vergleich hat die Schweiz noch „PV Potential“: Mit 2.9% liegen wir klar unter dem Schnitt von 4.1% der produzierten Energie.

Der vollständige Bericht ist online verfügbar.

Wie viel Energie wird die Schweiz im Jahr 2050 brauchen und können wir die Energieversorgung gewährleisten? Ein interessanter Artikel vom BFE skizziert Szenarien unserer Energiezukunft.